Creative,  IOT Upcycling

Das Kiel-Radio

Das SABA S442 WLK Baujahr ca.1940 – 1945 kam Ende Dezember 2018 zu uns. Durch seine besondere Bauform hat es recht lange gedauert, bis alles so eingepasst war, dass man es wirklich benutzen konnte – und es auch noch gut aussah.
Am Ende haben wir ein paar Gimmicks speziell für Kiel eingebaut.

Als das Radio ankam, war von dem beschriebenen guten Zustand nicht viel zu erkennen: Das Holz war verkratzt, die Bespannung war unglaublich schmutzig, es fehlten einige Teile und die gesamte Elektrik war außer Funktion. Glücklicherweise sollte von der Elektrik auch nichts mehr benutzt werden. Die Rückwand war allerdings vorhanden.

Erste Schritte: Demontieren und Reinigen

Zunächst sollte die Elektrik heraus genommen und das Radio grob gereinigt werden. Das Bakelit und der Chrom mussten aufpoliert werden. Hier kamen wiederholt Hausmittel zum Einsatz: Edelstahlpolitur für den Chrom und Kunststoff-Tiefenpflege in schwarz. Das Holz wurde mit Schmierseife gewaschen.

 

Anpassen der neuen Technik

Es wurde ein Android-Autoradio eingebaut, da hier auch schon Radio und Verstärker an Bord sind. Außerdem ist die 12-Volt-Versorgung eine gute Basis für weitere Verbraucher. Als Lautsprecher kamen 16 cm Clarion SRG1723R zum Einsatz, die den nötigen Schalldruck produzieren.
Ein beleuchteter Ein-/Aus-Schalter macht das Ganze ein wenig moderner.
Weiterhin wurde ein externer USB-Anschluss gelegt. Hiermit kann man nicht nur ein Handy aufladen, sondern die eigene Musiksammlung problemlos abspielen.

Nun wird aufgehübscht und Gimmicks eingebaut

Das Display sollte auf Acrylglas aufliegen und damit den ursprünglichen Bereich voll ausfüllen. Die zusätzliche Technik wie Netzteil etc. konnte unter einem Brett versteckt werden. Außerdem bekam das Radio noch eine Innenbeleuchtung und einen farblich passenden Bespannstoff.
Aber: Was soll eine Innenbeleuchtung, wenn es dann Innen nichts zu sehen gibt? Diese Frage hat das ganze Projekt ein paar Wochen aufgehalten – bis die zündende Idee kam: Eine Landkarte von Kiel und ein paar typische Kiel-Gegenstände darauf – das sollte gut aussehen. Zudem gibt es einen zweiten beleuchteten Schalter um das Bild einer Kamera anzuzeigen.

Stena Line, Color Line und die Freya
Die GPS-Antenne funktioniert, sobald sie in der Nähe des Fensters postiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.