Entertainment

Kiel, wir kommen!

MoRobo war von 2012 an in Essen angesiedelt, zuvor in Duisburg und Düsseldorf. Ende 2018 haben wir dem Einzelhandel den Rücken gekehrt und wollten in Kiel ganz neu starten.

Im ersten Schritt ging es im Oktober 2018 nur darum, das Ladenlokal in Essen zu räumen und alles irgendwie in die Räume in Kiel zu pressen. Außerdem musste das Mobiliar angepasst oder auch neu gemacht, geholt, umgebaut werden.

Eines war klar: die Idee, alte Dinge zu neuem Leben zu erwecken, war die richtige. Daher wurde erstmal eine Holzwerkstatt eingerichtet.

Glücklicherweise ist diese bereits vom Rest räumlich getrennt – man muß halt nur die Tür schliessen….

 

Daniel Gieseler von der Fischbar
in Kiel hat uns diesen stylischen Abfalleimer geschenkt. Dafür ehren wir ihn auf ewig!

 

 

Die Toilette musste auch ein paar Updates haben.
Ein zackiger neuer Spiegel und ein LED-Spot, dann sieht das schon ganz hübsch aus.

Zudem wurde eine schicke Toilettenlampe installiert. Dann braucht man noch gute Freunde: so einen wie Ironman zum Beispiel.

Damit uns Tony Stark nicht verhungert hat Regina einen Kuchen gebacken – was nach der Schufterei auch dringend nötig war.
Doch damit nicht genug: als besonderes Update wurde von der selben Dame ein ebenso besonderer Kühlschrank gestiftet.

 

Es ist sehr gefährlich Milch in einem Beck’s Kühlschrank zu lagern. Es könnte sein, dass sich das Gerät zur Wehr setzt und die Milch sauer wird. Kurz nach dieser Aufnahme haben wir die Milch durch gesundes Beck’s Bier ersetzt.  Wir suchen übrigens immer noch nach einem passenden Kleber für eine LED-Innenbeleuchtung. Nutzt das Kontaktformular!

Einiges müssen wir noch Online verkaufen, so wie die Altbestände aus dem Geschäft in Essen. Außerdem brauchen wir natürlich von den neuen Geräten auch vernünftige Bilder. Glücklicherweise blieben nach dem Aufbau ein paar IKEA-Regalbretter übrig. Aus diesen entstand die erste Version unseres mega professionellen Fotostudios.

Dies ist inzwischen schon wieder viel besser geworden, aber die Grundkonstruktion ist geblieben.

 

Nun braucht der Chef noch einen feinen Arbeitsplatz:

Der Tisch ist auch schon irgendwie über hundert Jahre alt und smart ist nur, das was darauf steht. Mit ein wenig Glück und viel Geduld wird er bis 2020 auch ein wenig pfiffig gemacht – und eigentlich braucht er auch eine Aufbereitung…

Als Letztes kam im Frühjahr 2019 unser smarter Küchenschrank hinzu.
Er bekommt noch eine eigene Story, aber die kleinere Galerie soll schon einmal einen Vorgeschmack auf das, was bald kommt, sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.